Mediation


Was ist Mediation?

  

Mediation ist ein freiwilliges, strukturiertes Verfahren zur Bearbeitung unterschiedlichster Konflikte. Innerhalb des Mediationsverfahrens versuchen die Konfliktparteien mit Hilfe des neutralen Mediators zu selbstbestimmten und von allen Beteiligten akzeptierten Lösungen zu gelangen. Dabei werden die Interessen aller Konfliktparteien berücksichtigt.

Ziel der Mediation ist eine außergerichtliche Einigung und Beilegung des Konflikts. Durch die selbstbestimmten Lösungen wird zu einer einvernehmlichen und zukunftsorientierten Bereinigung des Konflikts gelangt.

Im Gegensatz zu einem gerichtlichen Verfahren liegt das Ergebnis vollständig in den Händen der Beteiligten.


Wann kann Mediation eingesetzt werden?

  

Mediation kommt bei den verschiedensten Konflikten in Betracht. Sie kommt heute bereits in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen zur Anwendung.


So können Sie sich etwa bei Familien- und Nachbarschaftsstreitigkeiten oder bei Trennungs- und Scheidungsverfahren für eine Mediation entscheiden.

Auch im beruflichen und wirtschaftlichen Bereich zählt Mediation zu einem bewährten Verfahren Konflikte und Unstimmigkeiten konstruktiv zu bearbeiten.


Warum Mediation?

  

Während einer Mediation wird auf einen friedlichen und produktiven Umgang geachtet. Die Ergebnisse ihres Konfliktes sind interessengerecht und zukunftsorientiert. Innerhalb gerichtlicher Verfahren stoßen Sie auf schematische Lösungen. In der Mediation gestalten Sie  ihre Lösungen eingenverantwortlich und individuell.


Bei einer Mediation erlernen Sie die Fähigkeit schwierige Konflikte in Zukunft selbstständig zu lösen.


Im Gegensatz zu den meist sehr kosten- und zeitintensiven Gerichtsverfahren sind Mediationen in der Regel günstiger und zeitsparender.

Oft können Sie nach einem durchlaufenen Mediationsverfahren spätere Gerichtsprozesse vermeiden.


Zusätzlich fördert Mediation Ihre Eigenverantwortung und Kreativität.


Wie läuft eine Mediation ab?

  

Vorbereitung:

Nachdem eine oder mehrere/alle Parteien Kontakt zum Mediator aufgenommen haben, werden die restlichen Beteiligten kontaktiert. In einem gemeinsamen Erstgespräch geht es um den genaueren Ablauf des Verfahrens, die Klärung offener Fragen, sowie die Gestaltung eines gemeinsamen Mediationsvertrages.


Durchführung:

Relevante und erklärungsbedürftige Konfliktthemen werden gesammelt und erörtert. Darauf werden kreative Ideen gesucht und mögliche Lösungsoptionen entwickelt

  
  

Entscheiden:

Zum Ende verhandeln die Parteien die Lösungsoptionen und treffen gemeinsam Vereinbarungen.

  
  

Nachbesprechung:

Je nach Konflikt und Bedarf ist eine Nachbesprechung möglich, um nach einer Erprobungsphase der getroffenen Vereinbarungen diese noch einmal zu überarbeiten und anzupassen.


Was kostet eine Mediation?

  

Eine Mediationssitzung dauert in der Regel 90 Minuten. Nach Absprache können auch längere Zeiten vereinbart werden.


Für eine Zeitstunde berechne ich 120€ (inkl. Vor- und Nachbearbeitung).


Die Anzahl der einzelnen Sitzungen kann nicht pauschalisiert werden, da diese von Konflikt zu Konflikt unterschiedlich sind. Allgemein kann von 5 – 10 Sitzungen ausgegangen werden.